Schulungsprogram zur Forschung an seltenen Krankheiten

Seltene Krankheiten sind auf dem medizinischen Gebiet selten. Sie umfassen eine große Anzahl Krankheiten mit einer jeweils geringen Anzahl an Patienten. Die in der Forschung von seltenen Krankheiten (Rare Diseases Research – RDR) erforderlichen Methoden erfordern Modelle und analytische Tools, die sich von weiter verbreiteten Krankheiten unterscheiden. Das RDR-Schulungsprogramm ist ein 8-wöchiger Lehrplan, der über ein akademische Jahr bereitgestellt wird und den Einsatz spezieller Tools und Methoden, die für seltene Krankheiten spezifisch sind, lehrt.

Es gibt 6 Komponenten für dieses Programm:

  1. Ein erster 2-Tages-Workshop zum persönlichen Kennenlernen der RDR-Methoden und -Vorgehensweise;
  2. eine Reihe von 14-täglichen interaktiven, webbasierenden Seminaren über Methodiken;
  3. eine 14-tägliche „Schiefertafel“-Videokonferenz, die sich auf individuelle Trainee-RDR-Projekte konzentriert;
  4. ein Webportal mit Kursinhalten, Gelegenheiten zur Interaktion zwischen Trainees und der Interaktion zwischen Trainees und deren Lehrer/Mentoren;
  5. eine Abschlusspräsentation eines Forschungsprojekts am halbjährlichen RDCRN-Meeting; und
  6. Eine Prüfung vorher und nachher, um das Verständnis der für RDR wesentlichen Themen vor und nach dem Lehrplan quantifizieren zu können.

Das Ausbildungsprogramm für seltene Krankheiten rekrutiert für das akademische Jahr 2018 - 2019. Für weitere Informationen über das Ausbildungsprogramm für seltene Krankheiten oder um einen Antrag einzureichen, klicken Sie bitte hier.

Kontaktinformationen

Debra Regier, MD, PhD
E-mail: DRegier@childrensnational.org

Konferenz über klinische Forschung an seltenen Krankheiten

Die Konferenz über klinische Forschung an seltenen Krankheiten richtet sich auf die Forschungsmethodik bei seltenen Krankheiten und ist für neue Forscher, Trainees und Juniorprofessoren gedacht. Mehr erfahren. Ansicht den 2018 RDCRN CCRRD Flyer an.